News

Seite 1 von 62   »

Feb 27, 2020
Kategorie: News
Erstellt von: Peter

Eine neue Fototour "Bustehrader Eisenbahn zwischen Sokolov und Kraslice" vom 26.02.2020 ist verfügbar.

Es wurden 810 526 und 810 623 fotografiert.

Hier gehts zur Tour

Feb 15, 2020
Kategorie: News
Erstellt von: Erik

Eine neue Fototour "Kurzausflug nach Velky Rybnik" vom 15.02.2020 ist verfügbar.

Es wurde 810 641 fotografiert.

Hier gehts zur Tour

Jan 25, 2020
Kategorie: News
Erstellt von: Erik

Es wurden mehrere neue Inhaltseiten und eine neuer Bereich hinzugefüg.

Hier oder auf weiterlesen Klicken für weitere Informationen

 
Artikel von: Peter Vates

Wickwitz - Gießhübel-Sauerbrunn

                  Historische Ansichten
 
Die 9,00 km lange Eisenbahnstrecke von Vojkovice nad Ohri nach Kyselka, zu deutsch Wickwitz - Gießhübel-Sauerbrunn, ist von der Firma Mattoni 1895 als reine Anschlußbahn errichtet wurden. Die Strecke wurde am
01. Februar 1895 eröffnet und diente hauptsächlich zum Transport von dem in Gießhübel-Sauerbrunn abgefüllten Mineralwasser der Firma Mattoni. Schon im April des Jahres 1895 wurde ein Personenverkehr für die Kursaison eingerichtet, welche Kurgäste aus dem nahegelegen Karlsbad nach Gießhübel brachte.
Die Strecke führte von Wickwitz, gelegen an der Hauptbahn Eger - Komotau, durch das Egertal in das 8,13 km entfernte Gießhübel- Sauerbrunn. Vom Bahnhof führte dann über die Eger ein Anschlußgleis in die Firma Mattoni
( 9,00 km ).
Den Betrieb führte von Anfang an die Buschtehrader Eisenbahn, mit einer Baugleichen Lokomotive der
Reihe 300.6, durch. Nach der Verstaatlichung der Buschtehrader Eisenbahn, im Jahre 1923, übernahm die CSD die Betriebsdurchführung.
 
 
                       Bahnhof Gießhübel Sauerbrunn                          
Ansicht von Gießhübel- Sauerbrunn mit Bahnhof und Anschlußgleis über die Eger. Auf der Brücke rangiert die einzige Lokomotive der Strecke. Im rechtem Bild: Verladung von Mineralwasser in einen Güterwagen vor dem Betriebsgebäude.