News

«   Seite 74 von 75   »

Juni 10, 2013
Kategorie: News
Erstellt von: Erik
Seit der letzten News Meldung wurden diverse Bilder neu hochgeladen.
Jan. 28, 2013
Kategorie: News
Erstellt von: Erik
Heute wurde ein kleines Update durchgeführt.
Sept. 10, 2012
Kategorie: News
Erstellt von: Erik
Die Baureihen der ex CSD Baureihe T478 wurden hinzugefügt.
 
Artikel von:

Decin - Ceska Kamenice - Jedlova - Rumburk

                                                                          historische Ansichten

Die Bahnstrecke Děčín - Jedlová - Rybniste - Rumburk ist eine eingleisige Eisenbahnstrecke in Nordböhmen, im Luzicke hory, die ursprünglich von der Böhmischen Nordbahn (BNB) errichtet und betrieben wurde. Sie beginnt in Decin (Bodenbach) und führt über Benesov nad Ploucnici (Bensen) und Ceska Kamenice  (Böhmisch Kamnitz) nach Jedlova (Tannenberg). In Jedlova nimmt sie die Strecke, welche aus Bakov n.J. über Ceska Lipa kommt, auf und führt weiter über Rybniste ( Kreibitz - Teichstatt ) nach Rumburk ( Rumburg ).
 
                                                        
 
Am 6. Oktober 1865 wurde per Reichsgesetzblatt die Konzession zum Baue und Betriebe einer Locomotiveisenbahn mit der Benennung „Böhmische Nordbahn“ erteilt. Neben der Hauptverbindung von Bakow über Böhmisch Leipa nach Rumburg waren gleichzeitig auch die Strecken von Bodenbach nach Warnsdorf bzw. Böhmisch Leipa genehmigt worden. Während die Strecke Bakow–Böhmisch Leipa bis 1867 fertiggestellt wurde, verzögerte sich der Bau der Verbindungen Bodenbach–Warnsdorf und Böhmisch Leipa–Rumburg wegen des Krieges mit Deutschland allerdings um mehrere Jahre.
Erst nach dem Krieg konnten die Arbeiten als Notstandsarbeit wieder aufgenommen werden. Im Lausitzer Gebirge war die Anlage mehrerer tiefer Einschnitte notwendig. Der Bau von Tunneln und größeren Brücken konnte allerdings durch eine geschickte Trassierung entlang der Bergflanken vermieden werden. Zwischen Tannenberg und Kreibitz-Teichstatt erhielt die Strecke eine gemeinsame Trasse mit der gleichzeitig erbauten Verbindung Böhmisch Leipa–Rumburk. Auf die Anlage eines zweiten Gleises wurde dort allerdings verzichtet.
Eröffnet wurde die Strecke Decin - Jedlova - Rybniste - Varnsdorf  am 06.01.1869 und die Strecke Ceska Lipa - Jedlova, Rybniste - Rumburk am 16.01.1869.
( Auszug von Wikipedia der Bahnstrecke Decin - Jedlova )
 
 
                                                         
Bodenbach ist Ausgangspunkt unserer Strecke ins Gebirge, hier mit der Brücke über die Elbe, dem Schloß von Tetchen und dem ehemaligen Heizhaus der sächsischen Staatsbahn im Bahnhof Bodenbach. Rechts eine Lokomotive der Reihe 354.1 mit einem Personenzug auf der Fahrt nach Bodenbach.
 
 
                                           
Ansicht von Tetschen mit den beiden Bahnhöfen der Böhmischen Nordbahn und der Nord - West Verbindungs-bahn.
 
 
            
Gruß vom Bahnhof Bensen, dem heutigen Benesov nad Bloucnici. Das Bahnhofsgebäude wurde später erweitert.

 

           
Blick auf Ceska Kamenice und im Vordergrund die Bahnhofsanlage.
 
                                    
BNB V Nr.: 63 im Bahnhof Ceska Kamenice. Diese Lokomotive kam 1919 zur PKP und wurde dort ausgemustert.
 
 
Von Ceska Kamenice schlängelt sich die Bahn am Kamnitzbach entlang zwischen dem Kreibitzer und Zwickauer Gebirge mit den Bahnhof Mlyny, früher Hillemühl und dem Haltepunkt Kytlice, früher Falkenau Kittlitz, um dann den höchsten Punkt der Bahn, den Kreuzungsbahnhof Jedlova, zu deutsch Tannenberg, zu erreichen.
 
 
                                                        
Blick auf Hillemühl, dem heutigen Mlyny, mit dem Bahnhof und im Hintergrund dem Goldberg und Kaltenberg.
Rechts das Bild zeigt einen Ausschnitt aud der Karte mit dem Bahnhof von Hillemühl.
 
                                                                  
Blick auf das ehemalige Glasmacherdorf Kytlice,                               Bahnpoststempel Varnsdorf- Bodenbach
mit der weithin sichtbaren Kirche des heiligen                                           vom 07.03.1928 mit Zug 266
Antonius von Padua.
      
                                                                 
Ein weiterer Blick auf Kytlice mit dem Haltepunkt und der Eisenbahnunterführung. In dem Gebäude im Vordergrund befindet sich heute die Postfiliale.
 
 
                                                         
Der Bahnhof Jedlova, früher Tannenberg, ist ein Kreuzungsbahnhof mitten im Wald gelegen. Der Bahnhof nimmt die Strecken aus Ceska Lipa und aus Decin auf. Von hier laufen die Trassen auf einem Gleis bis Rybniste, dem früheren Teichstatt. Dort  trennen sich wieder die Trassen. Eine führt nach Rumburk und die andere nach Varnsdorf.
 
               
                                           
                                Eine weitere Aufnahme mit einer Dampflok auf Gleis 1 aus dem Jahre 1926.
 
 
Blick auf die Ausfahrsignale in Richtung Chribska, mit dem gleichnamigen Berg Jedlova mit einer Höhe von 774m.
 
                                                 
                                           
                               Ein weiterer Blick auf den Bahnhof Jedlova mit gleich vier Zugkreuzungen.
 
 
                                                           
 Ansicht des Bahnhofes Jedlova mit dem Berg Kleis im Hintergrund und die Ausfahrt in Richtung Teichstatt mit dem Berg Jedlova im Hintergrund.
 
 
                                           
              Der Bahnhof Rybniste, früher Teichstatt, mit dem alles überragenden Berg Jedlova im Hintergrund. 
 
                                                         
Nochmal eine Ansicht auf den Bahnhof und rechts ein Blick über den Ort mit dem Bahnhof und den Gleisen in Richtung Rumburk und Varnsdorf. Hier erkennt man auch das ehemalige zweigleisige Heizhaus, welches es heute nicht mehr gibt.
 
                                            
Eine weitere Ansicht auf den Bahnhof Rybniste mit Drehscheibe und Teil der Heizhausanlage.