News

Seite 1 von 44   »

Nov 1, 2017
Kategorie: News
Erstellt von: Peter
Eine neue Fototour "Wieder bei Rübezahl zu Gast" von 21.10.2017 bis 30.10.2017 ist verfügbar.
Unter anderem wurden 403 303, 742 210-8, 750 701-5, T211 2009, M120.206, M131.116, 810 058-8,
810 124-8, 810 515-7, 810 543-9, 814 054-3, sowie 854 005-6 fotografiert.

Hier gehts zu Teil1
Hier gehts zu Teil2
Hier gehts zu Teil3
Oct 31, 2017
Kategorie: News
Erstellt von: Erik
Eine neue Fototour "Zur Modelleisenbahn nach Prag" vom 30.10.2017 ist verfügbar.
Es wurden unter anderem 703 602-3, 750 706-4, 810 224-6, 810 333-5, 810 449-9, sowie 814 057-6 fotografiert.

Hier gehts zur Tour
Oct 14, 2017
Kategorie: News
Erstellt von: Erik
Eine neue Fototour vom 14.10.2017 "Sonderfahrt mit M152 nach Vejprty" ist verfügbar.
Es wurde M152.0002 fotografiert.
Hier gehts zur Tour
 
Artikel von: Peter Vates

Joachimsthal - Schlackenwerth

                                                      historische Ansichten

Alte Ansichten von der reichlich 8, km langen Eisenbahnstrecke von Schlackenwerth, dem heutigen Ostrov,
nach Joachimsthal, dem heutigen Jachymov, unterhalb des Keilberges.
Eröffnet wurde die Strecke im Dezember 1896 und es verkehrten auf der Strecke Lokomotiven der Reihe 320.0.
In den zwanziger Jahren wurden Motorwagen auf dieser Strecke eingesetzt.
Am 03.08.1957 verkehrte auf dieser Strecke der letzte Planzug, der Betrieb wurde eingestellt und
kurz darauf wurde die Strecke zwischen Joachimsthal und Zdiar zurück gebaut. Heute erinnert
nur noch der 18 m lange Tunnel kurz vor Joachimsthal an diese Bahn.

                                                                

Gesamtansicht von Joachimsthal mit der Bahnhofsanlage.                 Karte der Strecke von Ostrov nach Jachymov.


                   

Ansicht der Bahnhofsanlage von Joachimsthal, mit dem Bahnhofsgebäude und dem Güterschuppen.


                   

Eine weitere Ansicht mit der Bahnhofsanlage und dem Heizhaus.


                                                        
Blick auf das Hotel Radium Kurhaus mit dem Heizhaus, Kohlenschuppen und einer Lok der Reihe 310.
Den vorderen Anbau an das Heizhaus gab es nicht, er ist aufgemalt.


                  

Ein Personenzug, bespannt mit einer Lokomotive der Baureihe 320.0, auf der Fahrt in Richtung Schlackenwerth.